Nizza Reiseführer – alles was Sie über Nizza wissen müssen

Im Südosten Frankreichs befindet sich die wunderschöne Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Oder genauer gesagt, die französische Riviera. Die Hauptstadt der Riviera ist Nizza. Mit mehr als 340.000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt Frankreichs und das am zweithäufigsten besuchte Touristenziel. Das erste ist natürlich Paris. Von den 10 Millionen Touristen, die jährlich an die Riviera kommen, kommen allein 5 Millionen nach Nizza. Ist das nicht erstaunlich? Wenn Sie noch mehr über die schöne und reiche Stadt herausfinden wollen, lesen Sie weiter! Denn dieser Nizza-Stadtreiseführer wird Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Reise herauszuholen.

 

Wussten Sie, dass Nizza noch nicht sehr lange französisch ist?

Wenn man sich auf die antike Geschichte bezieht, wurde Nizza ursprünglich von griechischen Seefahrern 350 Jahre vor Christus gegründet. Sie nannten die Siedlung Nikaia, nach Nike, der griechischen Göttin des Sieges. Und im Herzen der Stadt steht stolz eine beeindruckende Marmorstatue des griechischen Gottes Apollo.

Greek Goddess ApolloSource: Twenty20 – @sibuet

Nicht lange nach den Griechen kam die römische Zivilisation. Noch heute können Sie viele antike römische Ruinen entlang der Riviera besichtigen. Wie zum Beispiel die archäologische Stätte und das Amphitheater von Cimiez. Oder die Trophäe des Augustus in dem kleinen Dorf La Turbie.

Im Mittelalter war Nizza lange zwischen französischer und italienischer Herrschaft hin- und hergerissen. Erst 1860 wurde Nizza endgültig Teil von Frankreich. Unter der Herrschaft der Provence, der Grafen von Savoyen und Napoleon III. wuchs die Stadt als militärisches Foce.

Vor diesem Hintergrund haben die Franzosen und die Italiener einen bemerkenswerten Einfluss auf die historische Entwicklung von Nizza gehabt. Aber auch die Engländer haben einen Beitrag zum heutigen Nizza geleistet. Die Promenade de Anglais wurde, wie der Name schon sagt, von der englischen Aristokratie finanziell unterstützt. Schon damals verbrachten die Engländer die Winter in Nizza, wegen des tollen Klimas. Heute ist Nizza eines der weltweit beliebtesten Reiseziele für jedermann.

Nun, da Sie ein wenig Hintergrundwissen über Nizza haben, wenn Sie mehr über die berühmte Promenade de Anglais wissen wollen und welche Orte einen Besuch wert sind, lesen Sie weiter oder laden Sie unseren Nizza Reiseführer herunter.

People who read this article also read  Monte-Carlo Casino

Promenade de Anglais

Promenade de Anglais Nice France
Quelle: Twenty20 – @Photocoaster

Die berühmte Fußgängerstraße Promenade des Anglais folgt der Kurve der Baie des Anges. Diese legendäre Küstenstraße wird von bepflanzten Palmen gesäumt, die ihr einzigartiges Flair ausmachen.

Seit der Belle Epoque zieren sie Prachtbauten wie das Theater Palais de la Méditerranée und die exquisite, ehemalige Residenz einer Prinzessin, die Villa Masséna. Ein weiteres außergewöhnliches Gebäude an der Promenade ist das luxuriöse Fünf-Sterne-Hotel Le Negresco, das ein nationales historisches Denkmal ist und eine Kunstsammlung von Weltrang beherbergt.

 

Place Masséna und Jean Médecin

Place Massena Nice Source: Twenty20 – @lacory

Ein Ort, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten, ist der Place Masséna, der Hauptplatz von Nizza. Hier trifft die Altstadt auf die Neustadt. Die rote Farbe der Fassaden, die weiß gerahmten Fenster, die Bögen und die quadratische Form des nördlichen Teils des Masséna-Platzes verraten den Einfluss des italienischen Piemonts in der Architektur. Der Masséna-Platz ist auch ein wichtiger Ort für den berühmten Carnaval de Nice.

Wenn Sie nach Norden gehen, finden Sie die Avenue Jean Médecin, die Einkaufsstraße, in der auch die Notre Dame zu finden ist. Am Ende der Straße auf der linken Seite befindet sich auch der Bahnhof.

 

Schlossberg

View from Castle Hill Nice France
Quelle: Twenty20 – @brunoweymeis

Der Schlossberg überblickt die Bucht von Nizza aus 92 Metern Höhe und war früher eine Militärzitadelle. Der Park ist der beliebteste öffentliche Garten der Stadt, den Sie unbedingt sehen müssen. Es ist ein idealer Ort, wenn Sie eine perfekte Aussicht auf wichtige Landschaften und Attraktionen haben wollen.

Die Cascade Dijon ist ein künstlicher Wasserfall, den Sie ebenfalls im Schlosspark finden. Er wurde 1885 erbaut und ist ein schöner Anblick von unten und oben. Derzeit wird der Wasserfall von den Wassern des Vésubie-Tals gespeist.

Insgesamt sollte diese friedliche Oase mit dem besten Blick über die ganze Stadt unbedingt auf Ihrer Liste stehen!

 

 

 

Cours Saleya

Cours Saleya Flower Market Nice FranceSource: Twenty20 – @SteveAllenPhoto

Sechs Tage in der Woche lockt der Blumenmarkt in der Altstadt tagsüber Touristen und Einheimische mit köstlichem Obst, Gemüse und selbstgemachten Produkten. Nur montags ist alles anders. Montags verwandelt sich der Markt in eine wahre Fundgrube für Antiquitätensammler und -liebhaber.

Abends hingegen bietet der Markt handgefertigten Schmuck und andere schöne und einzigartige Accessoires. Nehmen Sie sich die Zeit, über den farbenfrohen Markt zu schlendern, mit Einheimischen zu plaudern oder einfach das einzigartige Flair bei einem Kaffee in einem der vielen Restaurants in der Nähe zu genießen.

People who read this article also read  Sightseeing-Tour N°3 Cannes, Antibes, Saint Paul de Vence

Museen und andere Sehenswürdigkeiten
Für Kunst- und Kulturliebhaber sind die folgenden Museen auf jeden Fall einen Besuch wert: Musée National Marc Chagall, Musée Massena, Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain, Musée Matisse und viele mehr.

Weitere Museen, Orte und Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem Nizza-Reiseführer.

Übernachtungsmöglichkeiten

Wenn Sie ein Budget-Reisender sind, können Sie in einem der vielen Hostels übernachten. Zu den schönsten Herbergen gehören das Hostel OZZ, das Hostel Villa Saint Expert oder das Hostel Meyerbeer.

Eine etwas noblere Art zu übernachten ist, eines der vielen Hotels zu buchen. Empfehlen können wir Hotels in der Altstadt wie das schöne 4-Sterne-Hotel Palais Saleya Boutique Hotel oder das günstigere Hotel Rossetti.

Das 5-Sterne-Hotel Boscolo Exadra Nice & Spa liegt direkt im Stadtzentrum und ist definitiv einen Aufenthalt wert. Ebenfalls im Stadtzentrum, aber preiswerter ist das Hotel de France.

Für einen Aufenthalt in einem Hotel direkt an der Promenade muss man zwar tief in die Tasche greifen, dafür lebt man buchstäblich wie Gott in Frankreich. Auch in diesem Fall kann man zwischen verschiedenen Luxushotels wie dem Hyatt Regency Nice Palais de la Méditerranée oder dem Hotel Negresco wählen. Ein relativ günstiges Hotel an der Promenade ist zum Beispiel das Hôtel Le Royal Promenade des Anglais.

Sie können sich auch nach Air BnB Apartments umsehen, in denen Sie wohnen können.

 

Verkehrsmittel in Nizza

Zug – besonders wenn Sie überlegen, in Städte wie Cannes, Antibes, Monaco oder Menton zu fahren, ist es sinnvoll, den Zug zu nehmen. Der größte der drei Bahnhöfe ist Nice Ville direkt am Ende der Ave. Jean Médecin.

Straßenbahn/Bus – ohne spezielle Fahrkarte kostet eine einfache Fahrt mit dem Bus oder der Straßenbahn jeweils ca. 1,50 €. Mit diesen Tickets können Sie jeden Bus/jede Straßenbahn nehmen. So kommen Sie sehr günstig an Orte wie Saint-Jean-Cap-Ferrat, Villefranche-sur-Mer oder sogar Monaco.

Fahrrad – Velo Bleu’s sind das günstigste Transportmittel in Nizza, da sie von jedem für eine sehr geringe Gebühr gemietet werden können. Sie finden die Velo Bleu-Stationen überall in der Stadt und können damit in fast jeden Teil der Stadt fahren.

Zu Fuß gehen – Zu Fuß gehen ist wahrscheinlich die beste Art, sich fortzubewegen und die einzigartige Atmosphäre von Nizza zu erleben. Aber versuchen Sie nicht, sich in den engen Gassen der Altstadt zu verlaufen.

People who read this article also read  Stadtrundgang Nizza

 

Gutes Essen und Trinken

‘Socca’ ist wahrscheinlich das typischste lokale Gericht in Nizza. Es ähnelt einem Pfannkuchen und wird hauptsächlich aus Kichererbsenmehl und Wasser hergestellt. Mit Salz und Pfeffer verfeinert ist es ein sehr einfacher Snack für zwischendurch.

Wie der Name schon sagt, ist auch der Salat Niçoise ein typisches Gericht in Nizza. Der klassische Salad Niçoise ist ein leichter Salat, der meist mit Tomaten, Radieschen, Zwiebeln, schwarzen Oliven, hartgekochten Eiern, Thunfisch und Sardellen belegt wird. Dieses köstliche Gericht ist in fast jedem Restaurant der Stadt erhältlich.

Typisch für die Stadt ist auch die sogenannte “Pissaladière”. Sie ähnelt einer Pizza, ist aber eigentlich ein Kuchen, der mit Zwiebeln, Anchovis und Oliven belegt ist. Man kann sie in den meisten Boulangerien recht günstig kaufen und sie ist definitiv einen Versuch wert.

Unser Nizza Reiseführer gibt Ihnen einen Überblick über die besten Restaurants und Bars der Stadt.

Buchen Sie Ihre Nizza Reiseerlebnisse

 

Wie Sie sehen können, ist ein Besuch in Nizza immer eine gute Idee! Allerdings ist ein Artikel nicht genug, um alles abzudecken. Obwohl, es wird Ihnen einen schönen Einblick geben, bevor Sie es selbst erkunden! Wenn Sie noch mehr interessante Geschichten und Orte kennenlernen möchten, die in diesem Artikel nicht behandelt wurden, werfen Sie einen Blick auf unseren Reiseführer für Nizza oder nehmen Sie an einer kostenlosen Nizza-Wanderung oder einer privaten Tour in Nizza mit unseren gut informierten Führern teil.